Physalis – Kokos Torte

 

Dieses kleine Kunstwerk wird voraussichtlich meine letzte Sommer-Torte sein. In meinem Fall war es der perfekte Frische-Kick an einem der letzten sehr warmen Sonnentag zum Geburtstag meines Cousins. 

img_20160911_151327

 

Zutaten

Teig

3 Eier
100 g Zucker + 1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 EL Wasser warm
150 g Mehl + 1 Pkg. Backpulver

Creme

400 g Topfen
200 g Mascapone
250 g Staubzucker
Zitronenzucker, Orangenschale
2 Blatt Gelatine

250 ml Milch
1 Pkg Kokospudding
(alternativ kann mit Kokosmilch und Stärkemehl selbst ein Pudding hergestellt werden)

Dekoration

100 g Staubzucker (nach Bedarf mehr)
2 EL Orangensaft
1 Packung Tortengelee
5-6 Physalis
Kokosstreifen, Trockenfrüchte

Zubereitung

Eier mit Zucker sehr schaumig rühren, dann langsam das Wasser langsam beimengen. Anschließend das Mehl mit Packpulver unter die Masse heben und in eine gefettete Springform füllen. Bei 150°C für ca. 50-60 Minuten backen.

Während der Kuchen im Ofen ist, kann die Creme gemacht werden. Dafür Topfen, Mascapone und Zucker mit dem Handmixer verrühren und die Gelatine in wenig Wasser für 5 Minuten einweichen. Danach ausdrücken, erwärmen und verrühren. 1 Löffel der Creme in die Gelatine einrühren, danach mit der gesamten Topfencreme vermischen. Kühl stellen. Währendessen den Kokospudding laut Packungsanweisung zubereiten und abkühlen. Danach die Topfencreme in eine runde Schüssel mit einer Einbuchtung in der Mitte füllen, diese mit Kokospudding auffüllen und für einige Stunden kühl stellen.

Mein Tipp: Die Schüssel mit Frischhaltefolie auslegen, um die Creme besser stürzen zu können.

Den Orangensaft mit Zucker wärmen, zu einem Sirup verarbeiten (ev. nach Konsistenz noch Zucker hinzufügen) und auf dem ausgekühlten Tortenboden verteilen. Die festgewordene Creme schnell auf den Boden stürzen und die Oberfläche mit einem Messer glatt streichen.

Anmerkung: Damit die Torte glänzt und die Dekoration hält, kann die Oberfläche mit Tortengelee bestrichen werden. Danach Physalis, Kokosstreifen und Trockenfrüchte über die Torte streuen.

Vor dem Genießen: ab in den Kühlschrank für 1 weitere Stunde!

Enjoy!
Eure Stephanie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s